Gesichtserkennung ermöglicht zielgruppenspezifische Werbung auf Infodisplays

von Denis Brosius

Adpack Face Recognition
Bildquelle: Adpack

Im Lebensmitteleinzelhandel, an Flughäfen, Tankstellen und in Filialen der Deutschen Post installiert ein Berliner Anbieter zurzeit innovative Infodisplays. Diese können durch Gesichtserkennung zielgruppenspezifische Werbung an Rezipienten in einer Wartesituation ausspielen. Das neue Netzwerk, eine Kombination aus Digital Out-of-Home und Digital Signage, ist auch über planus buchbar.

Entwickelt hat diese Innovation die IDA Indoor Advertising GmbH, ihr Produkt nennen sie adpack. Es ermöglicht, Kunden ein Angebot auf sie zugeschnittener Werbung am PoS auszuspielen. Basis ist ein cloudbasiertes System, das Real-Time-Targeting und die Platzierung hyper-lokaler Werbeinhalte ermöglicht.

adpack liefert zielgruppenrelevante Inhalte im Infotainment-Umfeld

Die Gesichtserkennung soll – wie bereits erwähnt – dazu dienen, Werbung möglichst zielgruppenspezifisch im Rahmen eines Infotainment-Programms auszuspielen. Das auf den Infodisplays laufende Format besteht aus

  • Informationen, Nachrichten und Wetter
  • Unterhaltungsangeboten
  • auf die Zielgruppe zugeschnittene Werbung (Spotlänge 10 bis 30 Sekunden)

adpack analysiert in Echtzeit die Betrachter eines Bildschirms. Anonym werden dabei Anzahl, Alter und Geschlecht ausgewertet. Erkennt die Software zum Beispiel „zwei Personen, männlich, zwischen 30 und 40 Jahre alt“, bekommen die nahe dem Infodisplay wartenden Kunden Werbung ausgeliefert, die inhaltlich zu dieser Zielgruppe passt. Findet ein Blickkontakt statt, lässt sich in Echtzeit ermitteln, wie gut eine Kampagne hinsichtlich der Verweildauer beim Rezipienten funktioniert. Das wiederum ermöglicht Rückschlüsse unter anderem auf Kreation und optimale Länge eines Werbespots.

Anbieter: System entspricht den deutschen Datenschutzbestimmungen

Dieses Gesichtserkennungssystem entspricht in vollem Umfang den deutschen Datenschutzbestimmungen, so IDA. Demnach würden

  • keine Fotos
  • keine Bewegtbild-Sequenzen
  • keine personenbezogenen Daten

erhoben bzw. gespeichert.

Das Hosting des Systems erfolge bei einem deutschen Unternehmen, die Technik ist mit dem „ePrivacy“-Siegel zertifiziert.

Das Berliner Unternehmen ist dabei, ein bundesweites Werbenetzwerk mit diesen auf Gesichtserkennung basierenden Infodisplays aufzubauen. Rund 1.000 Screens an mehr als 500 Standorten sind bereits im Einsatz. Das gesamte Netzwerk generiert bereits rund 45 Mio. Kontakte pro Monat.

Die Screens von IDA/adpack sind in der Digital Out-of-Home Datenbank DOOHRY integriert. Damit lässt sich das Netzwerk direkt über planus buchen.

Wenn Sie vertiefende Fragen haben oder sich für das Angebot interessieren, beraten wir Sie gerne.

Zurück