Traffic Board

Damit die ganze Stadt Ihre Kampagne sieht:

Ergänzen Sie Ihre statische Werbekampagne um nicht zu übersehende mobile Pendants – die Traffic Boards. Nutzen Sie die vorhandenen Motive Ihrer Großflächen oder City-Light-Poster und lassen Sie sie durch die City cruisen. Bewegung steigert die stadtweite Aufmerksamkeit. So bleibt Ihre Kampagne bei Passanten und Verkehrsteilnehmern noch lange in Erinnerung. Die Traffic Boards lassen sich sowohl auf der zur Fahrbahn gerichteten Fahrerseite (im 18/1-Format) als auch auf der Einstiegsseite oder Heckfläche (im 4/1-Format) platzieren. Eine spezielle Lochfolie erlaubt die Nutzung der Fensterfläche auf den belegbaren Straßenbahnen, Normal- und Gelenkbussen.

Traffic Boards ergänzen statische Kampagnen um aufmerksamkeitsstarke mobile Pendants in der Stadt.

Bildquelle: Ströer Media SE

Traffic Boards ergänzen statische Kampagnen um aufmerksamkeitsstarke mobile Pendants in der Stadt.

Bildquelle: planus media GmbH

Traffic Boards ergänzen statische Kampagnen um aufmerksamkeitsstarke mobile Pendants in der Stadt.

Bildquelle: Wall AG

Traffic Boards ergänzen statische Kampagnen um aufmerksamkeitsstarke mobile Pendants in der Stadt.

Bildquelle: Ströer Media SE

Traffic Boards ergänzen statische Kampagnen um aufmerksamkeitsstarke mobile Pendants in der Stadt.

Bildquelle: Ströer Media SE

Traffic Board
  • Arten: Folienbeklebung der Rumpf- und Fensterfläche von Bussen und Straßenbahnen im Stadt- und Regionalverkehr, 18/1-Format auf den Seiten, 4/1-Format auf der Heckfläche
  • Belegungsart: Selektion variiert nach Verkehrsbetrieb
  • Belegungsintervall: monatsweise, Mindestbelegung: ein Monat
  • Belegung: i.d.R. exklusive Belegung durch einen Werbetreibenden im Belegungszeitraum
  • Distribution: national, regional oder lokal
  • Tagespreis: auf Anfrage
Format
  • 18/1 (356 x 252 cm) auf der Fahrerseite
  • 4/1 (119 x 175 cm) auf der Einstiegsseite oder Heckfläche
Vorteile auf einen Blick
  • Adaption von vorhandenen Großflächen- oder CLP-Motiven auf Transportmedien
  • Mobilität erzeugt zusätzliche Aufmerksamkeit
  • eignet sich auch für eine kurzfristige Belegung
  • besonders sinnvoll zur Imagewerbung
  • bundesweite Verfügbarkeit in Städten mit mehr als 50.000 Einwohnern