Sonderumsetzung für Ikea - Ein City-Light-Poster zum hineinsetzen

von Markus Neimeke

Das hat gesessen!

Ikea beweist im Rahmen einer kreativen Sonderumsetzung, dass man viel aus wenig Platz machen kann: „Wir Schweden machen’s uns im Winter gern gemütlich. Und zwar überall. Sogar da, wo es niemand erwartet.“ Aus diesem Grund hat der Möbelgigant kurz vor Weihnachten ein City-Light-Poster (CLP) entworfen, in das sich die Passanten hineinsetzen können. Motto: „Mach viel aus wenig Platz.“

300.000 Passanten haben dieses ganz besondere CLP pro Tag gesehen

Die Sonderumsetzung stand in der Nordempfangshalle des Berliner Bahnhofs – also recht zentral: Rund 300.000 Menschen sollen das gemütliche CLP pro Tag gesehen haben, so die ausführende Agentur Grabarz & Partner. Auf einer Fläche von 14 Quadratmetern unterhielt ein ebenfalls anwesendes Promotionteam interessierte Passanten. Schließlich mussten die Besucher des Bahnhofs erst einmal darauf aufmerksam gemacht werden, dass es sich hier um ein Werbemedium mit Komfortzone handelt. Nachdem das geklärt war, wurde das Sofa-CLP zu einem ebenso beliebten Fotomotiv wie Pausenmöbel.

Wie die Passanten auf die ungewöhnliche Sonderumsetzung reagierten, zeigt dieses kleine Case-Video:

Das Sofa-CLP erfüllt den eigenen Anspruch, viel aus wenig Platz zu machen

Mit „Small Space Sitting“, so der Titel der Aktion, stellte der schwedische Möbelgigant unter Beweis, dass man auch den kleinsten Raum effektiv nutzen kann, wenn man ihn innovativ einrichtet. Der eigene Anspruch, viel aus wenig Platz zu machen, wird durch das Sofa-CLP sogleich erfüllt.

Wir meinen: Coole Sonderumsetzung, die die ursprüngliche Kampagnenidee perfekt fortsetzt – auch wenn das City-Light-Poster so manches Mal bedenklich schwankt…

Zurück

planus Newsletter

Regelmäßig (aber nicht häufiger als 1 x im Monat) News und Trends zu Geomarketing und regionalen Medien bequem ins Postfach: Melden Sie sich hier für den planus-Newsletter an und sichern Sie sich Ihren ganz persönlichen Wissensvorsprung.