Das kann Out-of-Home: Weltweite Selfie-Kampagne und ins Internet verlängerte Sonderumsetzung

von Peter Herbrand

Out-of-Home par excellence! Zwei aktuelle Kampagnen zeigen, wie innovativ Außenwerbung Marken und deren Botschaften in Szene setzen kann. Während Absolut Vodka eine weltweite Selfie-Kampagne auf digitalen City-Light-Postern (dCLP) an Flughäfen startete, stellte Jägermeister riesige Eisklotz-Plakate in Innenstädte, um die perfekte Trinktemperatur des Kräuterlikörs zu inszenieren. Mehr dazu in diesem Beitrag.

Destination Targeting - Insidertipps von wirklichen Insidern direkt vor Abflug auf digitalen Screens

Schon vor dem Abflug die Geheimtipps der Zieldestination kennenlernen – die aktuelle Kampagne zur limitierten Vodka-Edition „Absolut World“ ermöglichte das. Und zwar so: An den Flughäfen Frankfurt und Singapur wurden abfliegende Passagiere gebeten, ein Selfie von sich zu machen. Neben dem Foto konnten die Reisenden noch weitere Informationen angeben und auf absolut.com/globalselfie hochladen: Name, Alter, Stadt und ihre ganz persönlichen Insidertipps für Restaurants, Bars und Treffpunkte mit Freunden.

Diese Empfehlungen wurden dann in verschiedenen Layouts aufbereitet und auf digitalen Screens in den Abflughallen für die jeweils passende Location (oder besser: Destination) ausgespielt. Wer also beispielsweise von Frankfurt nach New York flog, konnte schon vor dem Einsteigen in den Flieger sehen, welche Geheimtipps am Ziel warten – und diese Infos stammten nicht von irgendwem, sondern von den wirklichen Experten: den Bewohnern der Metropole.

Die optimale Trinktemperatur von Jägermeister ist -18 Grad (Quelle: Jägermeister)

Coole Idee: Jägermeister wirbt mit auffälligen Eisplakaten vor Ort und Influencern im Web

In Hamburg und Leipzig zeigte sich Kräuterlikörproduzent Jägermeister von seiner ganz coolen Seite: Dort stellte die Spirituosenmarke insgesamt 22 riesige Eisblöcke mit einem Gewicht von jeweils 850 Kilogramm auf, in denen kleine und große Flaschen des Kultgetränks eingefroren war(t)en.

Aufgrund ihrer Größe und der zentralen Positionierung in den beiden Städten wirkten die in Form gemeißelten Eisklötze wie Plakate. Diesen Eindruck unterstrich vor allem die farbige Illumination in den Nachtstunden. Mit ihr wurden die Eisplakate zu echten Eyecatchern.

Der Sinn hinter der auffälligen Inszenierung: Die perfekte Trinktemperatur des Kräuterlikörs beträgt, laut Hersteller, 18 Grad °C. Und zwar minus. Der ins Eis gemeißelte Slogan lautete dann auch folgerichtig: „Superkühl -18 °C“.

Für den perfekten Genuss müssen die Fans von Jägermeister also nur lange genug warten, um an die Flasche(n) heranzukommen. Die YouTuber von Rocket Beans TV wollen einen Versuch unternehmen, um an den gut gekühlten Likör zu gelangen. Die Aktion wird live auf den Social-Media-Kanälen von Jägermeister (Facebook und Instagram) übertragen. Die Spirituosenmarke verlängert seine auffällige Kampagne somit mit Hilfe von Influencer von der Fußgängerzone ins Web.

Wir meinen: Diese beiden Kampagnen unterstreichen eindrucksvoll, wie innovativ Out-of-Home-Medien in crossmediale Kampagnen eingebunden werden können, um für ein Mehr an Aufmerksamkeit zu sorgen. Chapeau!

Zurück

planus Newsletter

Regelmäßig (aber nicht häufiger als 1 x im Monat) News und Trends zu Geomarketing und regionalen Medien bequem ins Postfach: Melden Sie sich hier für den planus-Newsletter an und sichern Sie sich Ihren ganz persönlichen Wissensvorsprung.