PlakaDiva Shortlist 2019 steht: Die ganze Bandbreite der OOH-Medien in einem Wettbewerb

von Gerd Himmels

Sie ist eine feste Institution, denn wer sie gewinnt, erfährt eine hohe Auszeichnung: Wenn der Fachverband Aussenwerbung (FAW) am 11. April in Hamburg wieder „seine“ PlakaDiva in Gold, Silber und Bronze vergibt, dann kürt eine ganze Branche die „Besten der Besten“.

Gold, Silber und Bronze für die beste Kreation, die kreativste Nutzung und die beste Mediastrategie

In drei Kategorien gibt es noch 23 nominierte Kampagnen (ein Beitrag steht in zwei Kategorien zur Wahl), die auf die begehrte Auszeichnung hoffen dürfen. Anfang März hat eine Fachjury, bestehend aus Werbung treibenden Unternehmen sowie Kreativ- und Mediaagenturen, die Shortlist festgelegt.

In der Kategorie „Beste Kreation Out of Home“ gibt es neun Finalisten, in der Kategorie „Beste Innovative Nutzung Out Of Home“ acht und in der Kategorie „Beste Mediastrategie Out of Home“ sind noch sieben Kampagnen im Rennen. Wer sich über die einzelnen Arbeiten informieren möchte, findet weiterführende Infos auf der Website des Wettbewerbs.

Die Plakadiva zeigt die gesamte Bandbreite von Out-of-Home

Für FAW-Geschäftsführer Jochen C. Gutzeit unterstreicht die Shortlist den Einfallsreichtum bei der Nutzung von Außenwerbung: „Unser Wettbewerb repräsentiert erneut die Bandbreite der OOH-Medien, von klassischen Plakaten mit exzellenter Gestaltung über digitale Umsetzungen und außergewöhnliche Installationen bis zu den ganz großen strategischen Media-Ideen zur Inszenierung von Medien im öffentlichen Raum“.

Wir werden mit einigen Kollegen bei der Verleihung vor Ort sein. Wir sind gespannt, wer die begehrten Preise abräumen wird und wünschen allen Finalisten viel Erfolg!

Zurück

planus Newsletter

Regelmäßig (aber nicht häufiger als 1 x im Monat) News und Trends zu Geomarketing und regionalen Medien bequem ins Postfach: Melden Sie sich hier für den planus-Newsletter an und sichern Sie sich Ihren ganz persönlichen Wissensvorsprung.